Fünf Medaillen und viele neue Bestzeiten für den SCM beim Hi Point Meeting 2021

Am Wochenende vom 20. – 21. März kamen siebzehn unserer SCM Schwimmerinnen und Schwimmer aus der 1. Mannschaft, sowie der Jugend- und Nachwuchsmannschaft in den Genuss, Wettkampfluft zu schnuppern. Die Freude war dementsprechend gross - lag doch der letzte Wettkampf für die meisten von ihnen mehr als fünf Monate zurück.

 

Es machte sich bezahlbar, dass der Trainingsbetrieb , wenn z. T. auch eingeschränkt, aber konstant, während den letzten Monaten aufrecht erhalten werden konnte.

Der SCM durfte stolz mit fünf Medaillen und einer Bestzeitquote von 108 % an besagtem Wochenende nach Hause.

 

Die Medaillen verdanken wir Loris Hegner, ein Mal Silber (100 Meter Rücken), ein Mal Bronze (200 Meter Rücken), Selina Weber zwei Mal Bronze (100 Meter und 200 Meter Brust) und  Benedetta Bodmer, ein Mal Bronze (100 Meter Freistil).

 

Den grössten Erfolg verbuchte die Nachwuchsmannschaft mit Jasmin Jambor, Samnang Goetz, Patrizia Heinrich, Kai Benjamin Adolph und Archer Pharoah welche ihre «alten» Bestzeiten pulverisierten. Jasmin Jambor (100 und 200 Meter Brust) und Archer Pharoah (100 Meter Rücken) qualifizierten sich zugleich für die kommende Nachwuchs Schweizermeisterschaft.

 

Hervorragend präsentierte sich auch die Jugendmannschaft mit vielen neuen Bestzeiten. Benedetta Bodmer erreichte in allen drei Rennen die Limitenzeiten und qualifizierte sich für die nächste Langbahn Schweizermeisterschaft (offene Klasse).

 

Sehr gute Leistungen zeigten zudem auch Selina Weber, Loris Hegner und Fabian Brotzer aus der 1. Mannschaft.

 

Bei so vielen positiven Ergebnissen ist die Vorfreude auf die nächsten Wettkämpfe gross. So bleibt zu hoffen, dass mit ein wenig Normalität auch wieder regelmässig der Wettkampfbetrieb zurückkehren wird.


04.04.2021 von Sekretariat


Zurück