Meilens Männer verabschieden sich mit guten Leistungen aus der Nationalliga B

Der Ligaerhalt war bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften am 14./15. April erneut das Ziel der Meilemer Männermannschaft, doch von Anfang an war klar, dass die Chancen schlecht stehen. Trotz Verstärkung durch die ehemaligen Schwimmer Stefan Hess und Olivier Petignat sowie Veteran Michael Keck startete der SCM mit Dominic Hegner, Michael Hegner, Samuel Studer und Lars von Schumann mit einer vergleichsweise jungen Mannschaft, die auf vielen Strecken nicht viel Erfahrung hatte.

 

Trotz der schwierigen Ausgangslage kämpften die Schwimmer in jedem Rennen mit viel Herzblut und Bravour. Für den Verbleib in der Nationalliga B reichte es am Ende nicht, doch die Meilemer verabschiedeten sich mit einer fast 100%igen Bestzeitenquote. Die jungen Schwimmer konnten sich im auf 25 m gekürzten Olympiabecken in Uster in jedem Rennen steigern. Dominic Hegner schwamm neue Bestzeiten auf die Bruststrecken. Sein Bruder Michael, im Einsatz über 100 m und 200 m Delfin, 200 m Lagen und 400 m Freistil, konnte sich über allen Strecken verbessern. Über die 100 m Delfin knackte er mit 59.36 zum ersten Mal die magische Minutengrenze. Samuel Studer deckte die langen Strecken ab. Er steigerte sich ebenfalls bei allen Starts, insbesondere über die 1500 m Freistil. Mit 16.58,07 blieb er zum ersten Mal unter 17 Minuten. Lars von Schumann hatte neben den Freistil-Strecken noch die 200 m Delfin zu bewältigen. Auch er konnte sich nach jedem Rennen über eine neue Bestzeit freuen.   

 

Stefan Hess und Olivier Petignat leisteten mit kurzer Vorbereitung einen wertvollen Beitrag zum Punktekonto der Meilemer. Die beste Leistung nach FINA-Punkten lieferte Stefan Hess mit 53.14 über 100 m Freistil. An seinem letzten Wettkampf konnte Michael Keck noch einmal richtig durchstarten – am Ende standen bei vier Einsätzen vier Bestzeiten auf der Anzeigetafel. Ein gelungener Abschied vom aktiven Schwimmsport!

 

Am Ende trennten 1000 FINA-Punkte den SCM vom rettenden 10. Platz. Gemeinsam mit Luzern, die mit fast 3000 Punkten weniger hinter Meilen auf dem 12. Platz landeten, schwimmt der SCM in der nächsten Saison in der Promotionsliga, wo man versuchen wird, einen der ersten beiden Plätze zu erreichen und so wieder in die Nationalliga B aufzusteigen.

 

Alle Resultate unter https://www.scuw.ch/live/VMB_2018/

 

 

 

Das Meilemer VM-Team (es fehlt Oli Petignat)

16.04.2018 von Sekretariat


Zurück